fbpx

Lokales Online Marketing

Wie Sie Ihr lokales Unternehmen im Internet sichtbar machen und wie dadurch neue Kunden auf Sie zukommen werden. Webdesign, SEO, Social Media und Co.

Das Universum des Marketings ist groß und man kann sehr leicht den Überblick verlieren. In diesem Beitrag wollen wir uns gezielt auf lokales Online Marketing fokussieren und hervorheben, wie Sie dadurch mehr  aber auch neue Kunden erreichen können. Doch was ist lokales Online Marketing überhaupt?

Lokales Online Marketing umfasst gezielte Maßnahmen im Internet, mit denen Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens in der Region effektiv steigern. Ziel ist es, dadurch mehr lokale Kunden auf sich aufmerksam zu machen, den Umsatz zu steigern und wettbewerbsfähig zu sein. Dabei spielt es keine Rolle, welche Art von Unternehmen Sie betreiben. Lokales Online Marketing ist für jeden Betrieb von großer Bedeutung. Sie gewinnen Ihre Wunschkunden aus der Umgebung und steigern die Bekanntheit Ihres Internetauftrittes. Wie genau das geht? Wir stellen Ihnen im Folgenden 3 Methoden vor, mit denen Sie Ihren Erfolg nachhaltig steigern können. Sind Sie bereit durchzustarten? Na dann los!

Ihre eigene Website

Ihre eigene Website stellt die wichtigste Funktion im Online Marketing dar. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt Ihrer Online-Maßnahmen, weil jeder potenzielle Kunde, den Sie für sich gewinnen wollen, früher oder später auf Ihrer Website landen wird. Sei es durch die Suche bei Google, durch ein Portal oder Verzeichnis, durch eine Werbeanzeige o. Ä. Das bedeutet, dass im Endeffekt Ihre Website darüber entscheidet, ob und wie viele (neue) Kunden Sie für Ihr lokales Unternehmen gewinnen. Ihre Website erfüllt eine vertriebliche Funktion, mit der Sie Interessenten gewinnen, die später in kauffreudige Kunden umgewandelt werden sollen. In jeden Fall lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem professionellen Webdesigner, da dieser sich genau auf diese Methoden bei der Erstellung einer Website stützt.

Eigene Website für lokale Unternehmen

Ihre Website sollte generell so eingerichtet und optimiert werden, dass sie von potenziellen Kunden bei Google gefunden wird, wenn sie genau nach Ihrer Dienstleistung oder Ihrem Produkt suchen. Das bedeutet, dass Ihre Website mit den Suchintentionen übereinstimmen und die Bedürfnisse Ihrer potenziellen Kunden befriedigen muss, um die Möglichkeit zu nutzen, online Kunden gewinnen zu können. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie Ihre Website für Mobilgeräte optimiert ist. Heutzutage werden Websites größtenteils über Handys geöffnet und abgerufen. Zusätzlich sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Website über eine einwandfreie technische Umsetzung verfügt. Hierzu zählen beispielsweise die Ladegeschwindigkeit sowie die Sicherheit. 

Google My Business

Wie Sie sicher wissen, ist Google die am meisten genutzt Suchmaschine im Internet. Deshalb ist es für Sie unumgänglich, für Ihre Wunschkunden dort auffindbar zu sein. Laut dem Statistischen Bundesamt verwenden etwa 91 % der potenziellen Kunden Suchmaschinen, um Informationen über lokale Dienstleistungen und Produkte zu sammeln. Davon gehen rund 50 % noch am selben Tag in das von ihnen auserwählte lokale Ladengeschäft, um einen Kauf zu tätigen. Das klingt doch vielversprechend, nicht wahr? Deshalb gilt es, diese Chance für sich zu nutzen.Google My Business ist kostenlos und erhöht die lokale Sichtbarkeit Ihres Unternehmens in Google Maps so wieder Google Suche. Suchmaschinennutzer können so direkt auf Ihre Website geleitet und als Kunden gewonnen werden.

Wie Sie ein Google My Business Konto anlegen, wollen wir Ihnen im Anschluss kurz erklären:

1.  Melden Sie sich zuerst mit dem Google-Nutzerkonto an, welches Sie mit Ihrem Unternehmen verknüpfen  möchten.
2.  Klicken Sie auf den Button „Jetzt loslegen“ in der oberen rechten Ecke.
3.  Tragen Sie Ihren Firmennamen ein.
4.  Tragen Sie die Geschäftsadresse ein. Aktivieren Sie dabei das Kontrollkästchen „Ich stelle Waren und Dienstleistungen am Kundenstandort bereit“.
5.  Geben Sie an, in welcher Region/Entfernung Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen an Ihre Kunden bereitstellen.
6.  Wählen Sie eine passende Geschäftskategorie für Ihr lokales Unternehmen aus.
7.  Geben Sie die geschäftliche Telefonnummer und die Adresse Ihrer Website an.
8.  Wählen Sie eine Bestätigungsmethode aus.

Kundenbewertungen

Die meisten potenziellen Kunden sehen sich vorab Bewertungen Ihres Unternehmens an, um in ihrer Entscheidung bestärkt zu werden, bei Ihnen einen Kauf zu tätigen. Halten Sie zufriedene Kunden an, eine positive Bewertung im Internet abzugeben, um Ihr Ranking nach oben zu treiben. Es kann auch rückwirkend um eine positive Bewertung gebeten werden. Google bietet zudem einfache Links, die Ihre Kunden direkt zur Bewertungsseite führen.

Social Media

Viele lokale Unternehmen haben erkannt, dass eine Social- Media-Präsenz sehr wichtig ist und eine profitable Online- Marketing-Maßnahme darstellen kann. Dennoch machen die meisten lokalen Unternehmer/-innen zwei gravierende Fehler in den sozialen Netzwerken:

  • Sie posten nur dann etwas, wenn sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung verkaufen oder repräsentieren wollen
  • Sie denken es sei ein Selbstläufer

Um diese Fehler zu vermeiden, sich eine lokale Marke aufzubauen sowie die Kundenbindung zu steigern, muss Social Media richtig genutzt werden.Das bedeutet, dass Ihren Followern ein Mehrwert geboten werden muss, um eine Community aufzubauen. Auch hier gilt wieder: Liefern Sie relevanten, spannenden und nützlichen Content!

Modernes Webdesign von Online Gestaltung Dennis Bruder - Wir erstellen Ihre Website in Wülfrath

Das sollten Sie beim Social-Media-Marketing beachten:

1. Legen Sie Ziele fest, die Sie mit Social-Media-Marketing erreichen möchten.
2. Erstellen Sie eine Social-Media-Marketingstrategie, die Ihnen dabei hilft, neue Kundenanfragen zu generieren und Ihre Kundenbindung zu steigern.
3. Testen, optimieren und bewerten Sie Ihre Aktionen.
4. Leisten Sie Hilfestellung, beantworten Sie Fragen schnellstmöglich und unterhalten Sie sich mit Ihrer Zielgruppe auf Augenhöhe.
5. Planen Sie Ihren Content im Voraus. Qualität statt Quantität: Liefern Sie in regelmäßigen Abständen hochwertige Inhalte.